Sie sind hier:  >> Leistungen  >> Akupunktur 


Akupunktur

Die Akupunkturbehandlung ist eine Behandlungsform, die seit mehreren tausend Jahren erfolgreich in Asien angewandt wird. Die Reizung von Akupunkturpunkten ist wohl die älteste und am weitesten verbreitete Heilmethode der Welt. Durch Einstiche mit Nadeln an genau festgelegten Punkten der Haut können Störungen im Körperinneren beseitigt oder gelindert werden.

 

Diese Akupunkturpunkte liegen alle auf Leitbahnen, die man als Meridiane bezeichnet. In ihnen kreist nach altchinesischer Auffassung die so genannte Lebensenergie mit ihren Gegenpolen YIN und YANG. Diese beiden lebenserhaltenden Kräfte sind im Körper gleichzeitig wirksam. Ihr völliges Gleichgewicht im Organismus stellt den idealen Gesundheitszustand dar.

 

Betrachtet man auf einer Akupunkturtafel die über den Körper verlaufenden Meridianbahnen, wird verständlich, dass auch z.B. fern vom Ort eines Schmerzgeschehens gelegene Akupunkturpunkte in der Behandlung eine Rolle spielen können. Denn häufig muss der Arzt energetisch den gesamten Meridian als Funktionskreis stabilisieren (- und nicht nur eine kleine lokale Stelle), um wirkungsvoll eine Krankheit zu heilen.

 

Besonders häufig wird die Akupunktur bei uns zur Behandlung von Schmerzen eingesetzt.

 

Gesicherte Indikationsgebiete sind

  • Rückenschmerzen
  • Gelenkschmerzen, insbesondere an Schulter- und Kniegelenk
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • andere Schmerzen, z.B. Regelschmerzen

 

Unterstützend setzen wir die Akupunktur ein bei

  • allergischen Erkrankungen
  • Erkältungskrankheiten
  • chronischen Magen-Darm-Beschwerden
  • Schlafstörungen und Depressionen
  • funktionellen Beschwerden

 

Wie häufig und wie lange wird behandelt?

Die Akupunkturbehandlung kann als Akutbehandlung einmalig erfolgen, wird aber in den meisten Fällen in 6 oder 10 Therapiesitzungen durchgeführt.
Eine Behandlung dauert ca. 25 Minuten.

 

Übernehmen die Krankenkassen die Behandlung?

Die Akupunkturbehandlung ist keine allgemeine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Bei chronischen Lendenwirbelproblemen und bei Kniegelenksarthrose wird die Behandlung jedoch von den gesetzlichen Krankenkassen unter bestimmten Voraussetzungen übernommen. Bei allen anderen Indikationen und bei Privatpatienten wird die Behandlung über die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) berechnet.

 

Unser Ansatz und unsere Ausbildung

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Therapieansatz, der die traditionelle chinesische Therapie, die Naturheilkunde und die Schulmedizin in geeigneter Weise verbindet. Dazu haben wir eine Ausbildung in der traditionellen chinesischen Medizin (A-Diplom für Akupunktur) absolviert, interdisziplinäre Schmerzkurse besucht und die Kompetenz zur psychosomatischen Grundversorgung erworben.